Immer wieder wird in diversen Foren, Facebook-Gruppen oder auch Internetseiten das Thema Dualseelen diskutiert. Dabei wird eine Partnerschaft mit einer Dualseelen zumeist so dargestellt, dass es sich dabei um eine besonders schwierige Verbindung in Bezug auf Partnerschaften handelt. Deshalb gilt es dort etwas zu lösen, sich mit seinem Spiegel zu konfrontieren und so weiter. Schafft man das nicht... nun, dann ist „man“ halt noch nicht so weit und muss diesen/diese „Traumpartner/Traumpartnerin“ wieder loslassen oder einfach weiter leiden.

Darüber hinaus werden diese Art von Seelenpartnerschaften in vielen Fällen mit einer höchst spirituelle Verbindung beschrieben, denn es soll quasi das energetisches Gegenstück zu einem selbst sein, sich auf der gleichen "Frequenz" befinden und zudem die gleiche "Seelenessenz" wie man selbst besitzen, weshalb man es eigentlich selbst ist, was einem in so einer Situation begegnet.

Weiterhin wird eine Dualseele als eine einzige Seele in zwei Körpern beschrieben, wobei sich eine nicht näher beschriebene Gegensätzlichkeit auf das weibliche und männliche Prinzip bezieht. Zu bemerken sei noch, dass sich fast allen Fällen eine dieser „Dualseelen“ selbst noch in einer Partnerschaft (z.B. Ehe) befindet, die offensichtlich mehr schlecht als recht funktioniert.

Das wirft viele Fragen nach der Sinnhaftigkeit, aber auch der tatsächlichen Existenz einer Dualseele auf. Nachfolgend ein Video, das den großen Irrtum zum Thema dokumentiert, wenigstens in so weit es das Thema "Dual" betrifft.