sbSpiritualität ist nicht Esoterik. Spiritualität bedeutet eine gewisse Geisteshaltung in Bezug auf das Leben. Geistig steht hier nicht für Geister oder sogenannte „Energien“ sondern eher dafür, wie wir die Welt wahrnehmen und mit ihr in wechselseitiger Verbindung stehen.

In Verbindung mit meiner Arbeit liegt die Bedeutung des Wortes Spiritualität speziell für die Vorstellung des eigenen Seins mit einer geistigen Verbindung hin zur Wirklichkeit hinter der Welt der Polarität, dem Transzendenten, Schöpferischen, also losgelöst von der Selbstbezogenheit oder des Gegeneinanders, hin zum Denken im Miteinander.

Bei einer spirituellen Lebensbegleitung oder Beratung geht es darum, sein eigenes Leben bezogen auf die eigenen fünf Sinneswahrnehmung (sehen, hören, riechen, schmecken und tasten) zu verstehen und dadurch seine Art des Lebens auf das allumfassende große Verständnis des Miteinanders (des alles ist eins) auszurichten.

Wenn ein Mensch für sich in Anspruch nimmt einem anderen in Lebenssituationen Impulse für eine alternative Sichtweise geben zu können sollte dafür eine solide Grundlage bestehen. Meine Grundlage basiert auf der praktischen Erfahrung in der Begegnung und Arbeit mit anderen Menschen. Menschen, die in Situationen waren, in der sie eine alternative Sicht auf die Welt benötigten, die nach Antworten auf Fragen suchten: Warum bin ich so, wie ich bin? Warum gerate ich immer wieder an die gleichen Menschen? Warum laufe ich immer wieder in die gleichen emotionalen Fallen? Was soll ich jetzt nur machen? Wie komme ich da wieder raus?

Wie bereits an anderer Stelle erwähnt habe ich über 8.000 Stunden auf tiefster seelischer Ebene mit Menschen verbracht und sowohl innerhalb von Rückführungen in frühere Leben als im realen realen Leben, an deren Leid, Trennung, Schmerz, Glück, Zufriedenheit und Harmonie ich teilhaben können. Am Ende gründet jede dieser Erfahrungen immer auf den gleichen Mustern.

Es gibt drei Bereiche, die für alle Menschen gleich sind und die das Leben für ausnahmslos jeden Menschen prägen. Diese Attribute sind: Die Geburt, der Tod und die individuellen emotionalen Erfahrungen, die jeder Mensch auf seinem Lebensweg durchläuft. Man kann hübsch oder hässlich, reich oder arm, intelligent oder dumm, gesund oder krank sein. Wer immer man zu sein glaubt oder gerne sein möchte, nichts im Leben wird einem vor den eigenen und individuellen emotionalen Erfahrungen im Leben schützen können.

Unsere Emotionen werden durch unser Handeln und dem daraus resultierenden Echo im Leben bestimmt. Alle Handlungen entstehen durch unsere individuelle Wahrnehmung der Welt. Ändern wir unsere Wahrnehmung, verändern wir unsere Handlungen, ändern sich unsere Handlungen, verändern sich unsere emotionalen Erfahrungen.